Luxemburg: Dealer am Bahnhof mit acht Kokainkugeln geschnappt

0
Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

LUXEMBURG. Am gestrigen Dienstagvormittag, 12.10., konnte die Rauschgiftabteilung der luxemburgischen Kriminalpolizei (SPJ) am Hauptbahnhof in Luxemburg einen Drogendealer auf frischer Tat stellen, nachdem es zu einem Deal mit einem Kunden gekommen war. Dies teilt die Police Grand-Ducale mit.

Beim Verkäufer wurden anschließend acht Kokainkugeln sichergestellt und auch der Käufer führte eine Kokainkugel mit sich.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Dealer festgenommen. Nach der Vorführung bei der Untersuchungsrichterin wurde Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen erlassen, der anschließend in Untersuchungshaft kam.

Vorheriger Artikel15 Jahre tamilische Schule in Konz: Jubiläums-Bildband für Bürgermeister Weber
Nächster Artikel„Hier arbeiten alle mit Hochdruck“ – Erste Hochwasser-Hilfen aus Fonds ausgezahlt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.