Nach Pause: Noch 6.000 Menschen warten auf Abreise in Ramstein

0
US-Soldaten gehen auf der Ramstein Air Base mit Einkaufswagen an Zelten vorbei. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild

RAMSTEIN. Nach mehrwöchiger Pause fliegen die USA wieder Schutzsuchende aus Afghanistan vom Stützpunkt im pfälzischen Ramstein in die Vereinigten Staaten. Seit der Wiederaufnahme der Flüge am vergangenen Samstag seien mehr als 2500 Evakuierte mit neun Flügen abgereist, teilte die Leitung der weltweit größten US-Air Base außerhalb Amerikas am Dienstag mit. «Das endgültige Datum, an dem alle Evakuierten ausgereist sein werden, steht noch nicht fest.»

Etwa 6000 Afghanen warteten derzeit auf ihre Abreise, hieß es. Etwa 1600 sollten noch am Dienstag losfliegen. «Seit Beginn der Operation am 20. August 2021 wurden mehr als 34.800 Evakuierte über die Air Base Ramstein abgefertigt», teilte ein Sprecher mit. «Bis heute sind mehr als 28.500 afghanische Evakuierte von der Air Base in die Vereinigten Staaten oder an einen anderen sicheren Ort abgereist.»

Ramstein und ein Stützpunkt im Emirat Katar sind die wichtigsten Drehkreuze für die Weiterreise der Afghanen, die das US-Militär nach der Machtübernahme der Taliban ausgeflogen hatte. Die Weiterflüge in die USA waren unterbrochen worden, da wenige Fälle von Masern festgestellt worden waren. Etwa 8800 Schutzbedürftige wurden daraufhin geimpft und erhielten zudem eine Corona-Schutzimpfung.

Vorheriger ArtikelMedizinischer Dienst: Schreckens-Statistik zu Behandlungsfehlern in Rheinland-Pfalz!
Nächster ArtikelMorgens um 9 Uhr: Betrunkener pustet über 5 Promille!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.