Verfolgungsjagd und Beschimpfungen: Betrunkener Luxemburger versucht, der Alkoholkontrolle zu entgehen

0
Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild

ESCH AN DER ALZETTE. Am gestrigen Montag, den 11.10., fiel gegen 23.30 Uhr in Esch a.d. Alzette ein Autofahrer aufgrund seiner Fahrweise auf, wie die Police Grand-Ducale mitteilt.

Der Mann befuhr äußerst sportlich die rue du Canal, und als er auf eine Polizeistreife aufmerksam wurde, machte er eine Vollbremsung und bog in eine Nebenstrasse ab um zu flüchten. Die Polizei nahm die Verfolgung auf und konnte den Wagen wenig später stoppen und kontrollieren. Hierbei musste erhöhter Alkoholeinfluss beim Fahrer festgestellt werden. Dem Mann wurde daher ein Fahrverbot erteilt.

Beim Fahrzeugbesitzer, der auf dem Beifahrersitz Platz genommen hatte, verlief der Alkoholtest ebenfalls positiv, woraufhin die Weiterfahrt untersagt und der Wagen immobilisiert werden musste. Als dem Fahrzeugbesitzer die diesebzügliche Prozedur erläutert wurde, wurde dieser aufbrausend und beschimpfte und beleidigte die Polizisten. Der Vorfall wurde zur Anzeige gebracht.

Vorheriger ArtikelAuswahlgremium zur Entwicklung der Jägerkaserne besichtigte das Gelände
Nächster Artikel53-jähriger Gewalttäter: Todesursache nach Taser-Einsatz unklar

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.