Wieder und wieder: Leitpfosten an B53 rausgerissen und auf Fahrbahn geworfen

0
Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

ENKIRCH/TRABEN-TRARBACH. Am gestrigen Montag, den 11.10., meldeten gegen 20.08 Uhr mehrere Verkehrsteilnehmer einige Leitpfosten auf der Fahrbahn der B53 zwischen Enkirch und Traben-Trarbach, wie die Polizeidirektion Wittlich mitteilt.

Die Fahrbahnnutzer mussten auf die Gegenfahrbahn ausweichen, um einen Zusammenstoß mit den Pfosten zu vermeiden. Immer wieder kommt es auf diesem Straßenabschnitt zu ähnlich gelagerten Sachverhalten. Die Polizeiinspektion Zell ermittelt wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Im Falle einer Verurteilung erwarten den oder die Täter in besonders schweren Fällen bis zu zehn Jahre Haft. Es werden Zeugen gesucht, die Hinweise auf Personen geben können, die sich im unmittelbaren Zeitraum vor 20.08 Uhr am Tatort aufgehalten haben. Sollten Sie einen solchen Sachverhalt feststellen, so melden Sie dies bitte umgehend der Polizei.

Vorheriger ArtikelTrierer Viezbruderschaft: Viez soll immaterielles Unesco-Kulturerbe werden
Nächster ArtikelUrteil in Mordprozess erwartet: 38-Jähriger soll Mutter und ihren Partner getötet haben

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.