In Linkskurve gegen einen Baum gekracht: Zwei Personen lebensbedrohlich verletzt

0
Foto: Polizeipräsidium Westpfalz

KAISERSLAUTERN. Am späten Sonntagnachmittag, 10.10., ereignete sich gegen 17.45 Uhr in der Brandenburger Straße in Kaiserslautern in Höhe der dortigen Tankstelle ein folgenschwerer Verkehrsunfall, wie das Polizeipräsidium Westpfalz mitteilt.

Aus bislang nicht bekannter Ursache kam ein junger Mann in einer Linkskurve mit seinem PKW von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Um ihn und seine Beifahrerin aus dem Fahrzeug zu bergen, musste die Feuerwehr schweres Gerät zum Einsatz bringen. Beide wurden mit schwersten, lebensbedrohlichen Verletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht, wofür auch ein Rettungshubschrauber eingesetzt wurde.

Zur Aufklärung des Unfallhergangs suchen die Ermittler nun einen hochmotorisierten, schwarzen PKW, der sich nach Zeugenaussagen mit überhöhter Geschwindigkeit von der Unfallstelle entfernt hat. Sie erhoffen sich von dem Fahrer oder der Fahrerin Informationen zum Unfallablauf, wobei zum jetzigen Zeitpunkt der Ermittlungen auch nicht ausgeschlossen werden kann, dass der PKW in den Unfall verwickelt war.

Wem ist zum Unfallzeitpunkt in diesem Bereich ein solcher PKW aufgefallen, der ggfls. mit überhöhter Geschwindigkeit oder sonst auffälliger Fahrweise unterwegs war? Wer kann darüber hinaus Angaben zum Fahrzeugmodell oder gar zum Kennzeichen des PKWs machen?

Die Brandenburger Straße war während den Bergungsmaßnahmen zeitweise komplett gesperrt. Die Schadenshöhe wird auf etwa 40.000 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kaiserslautern 2 unter 0631 /69-2250 oder pikaiserslautern2@polizei.rlp.de entgegen.

Vorheriger ArtikelBlauzungenkrankheit: Tierhandel aus Sperrzonen weiter eingeschränkt
Nächster ArtikelIllegale Entsorgung von Bauschutt in Morbach – Polizei sucht nach Zeugen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.