Frische Zahlen aus dem Land: Corona-Inzidenz in Rheinland-Pfalz erneut leicht gestiegen

0
Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild

KOBLENZ/TRIER. Die Corona-Inzidenz in Rheinland-Pfalz ist den dritten Tag in Folge leicht gestiegen.

Bei 391 neuen Infektionen innerhalb von 24 Stunden (Stand 14.10 Uhr) ergab sich am Freitag eine Inzidenz von 53,9 Infektionen auf 100.000 Einwohner, wie das Landesuntersuchungsamt mitteilte. Am Donnerstag waren es 52,3.

Die Hospitalisierungsinzidenz – also die Krankenhausfälle pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen – ging hingegen von 2,0 auf 1,6 zurück. Von den verfügbaren Betten auf Intensivstationen waren 3,85 Prozent mit Covid-19-Patienten belegt, am Donnerstag waren es 3,67 Prozent.

Aktuell sind in Rheinland-Pfalz 9142 Menschen nachweislich mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert. Die Zahl der Todesfälle von Covid-19-Patienten seit Beginn der Pandemie im Februar 2020 stieg um sechs auf 4015.

Die meisten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einer Woche gab es am Freitag in der Stadt Frankenthal mit 121,0. Danach folgen der Kreis Germersheim (89,1) sowie die Kreise Südliche Weinstraße und Alzey-Worms (jeweils 84,9). Am niedrigsten ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Kusel mit 15,7.

Vorheriger ArtikelAllergiker aufgepasst: Hersteller Tofutown aus der Vulkaneifel ruft Viana VeggieFresh Bratwurst zurück
Nächster ArtikelExperten: Feuerball über Süddeutschland war ein Meteoroid

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.