Nachbarn werden zu Schutzengeln: Bewusstloser 41-Jähriger aus verrauchter Wohnung gerettet

0
Foto: dpa-Archiv

SAARBRÜCKEN. Wie die Polizei in Saarbrücken mitteilt, hörten am gestrigen Abend vier Anwohner eines Mehrparteienhauses (36, 40, 40 und 41 Jahre alt) im Bereich der Folsterhöhe in Saarbrücken den Rauchmelder ihres Nachbarn.

Als sie an seiner Wohnung nachschauten, entdeckten sie starken Rauch in der Wohnung. Sie verständigten sofort die Feuerwehr und entschieden sich dazu die Fensterscheibe des Nachbarn einzuschlagen.

Die Nachbarn konnten den 41-jährigen Bewohner auf dem Boden liegend auffinden. Der Mann war nur noch teilweise ansprechbar.

Die Nachbarn retteten den Bewohner aus seiner Wohnung. Der bewusstlose 41-Jährige wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Er befand sich nicht in Lebensgefahr und musste eine Nacht zur Kontrolle im Krankenhaus verbleiben.

Die anschließend eintreffende Feuerwehr konnte angebranntes Essen als Ursache feststellen. Zu einem Wohnungsbrand war es noch nicht gekommen.

Vorheriger ArtikelInformationsnachmittag am Trierer Friedrich-Wilhelm-Gymnasium (FWG)
Nächster Artikel++ Aktuell: Corona Stadt Trier und Landkreis – Warnstufen und Kennzahlen am Mittwoch ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.