Frische Zahlen aus dem Land: Corona-Inzidenz auf niedrigstem Stand seit sechs Wochen

0
Foto: Vincent Jannink/dpa/Symbolbild

KOBLENZ/TRIER. Die Corona-Inzidenz in Rheinland-Pfalz ist am Dienstag auf den niedrigsten Stand seit rund sechs Wochen gesunken.

Das Landesuntersuchungsamt ermittelte einen Wert von 50,0 Infektionen auf 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche. Am Montag waren es 52,4, vor einem Monat noch 100,4.

Die Gesundheitsämter registrierten innerhalb von 24 Stunden 413 neue Infektionen (Stand 14.10 Uhr). Aktuell sind in Rheinland-Pfalz 8978 Menschen nachweislich mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert. Die Zahl der Todesfälle von Covid-19-Patienten stieg um 2 auf 4005 seit Beginn der Pandemie im Februar 2020.

Leicht gestiegen von 1,5 auf 1,6 ist die Hospitalisierungsinzidenz – also die Krankenhausfälle pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen. Von den verfügbaren Betten auf Intensivstationen waren 3,54 Prozent mit Covid-19-Patienten belegt, am Montag waren es 3,79 Prozent.

Die meisten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einer Woche gab es am Dienstag in der Stadt Frankenthal mit 110,8. Danach folgen Speyer (88,7), der Kreis Südliche Weinstraße (81,2) und Neustadt an der Weinstraße (80,7). Am niedrigsten ist die Sieben-Tage-Inzidenz mit 17,1 im Kreis Kusel.

Vorheriger ArtikelGegen wen spielt die Eintracht? Nächsten Runden im Bitburger Rheinlandpokal sind ausgelost
Nächster Artikel++ lokalo.de Blitzerservice am Mittwoch: Hier gibt es heute Kontrollen ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.