Ohne Führerschein, aber mit Drogen: Polizei erwischt 19-Jährigen an der Autobahn-Raststätte

0
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

DERNBACH. Am Dienstag, den 5.10., wurde um 0.40 Uhr an der BAB 3, Tank- und Rastanlage Urbacher Wald, ein Pkw Renault Clio mit Limburger Zulassung von einem Funkstreifenwagen der Polizeiautobahnstation Montabaur kontrolliert. Dies teilt die Verkehrsdirektion Koblenz mit.

Vier der fünf männlichen Insassen aus dem Kreis Limburg-Weilburg verfügten über umfangreiche kriminalpolizeiliche Erkenntnisse. Weiterhin wurde festgestellt, dass der 19-jährige Fahrzeugführer keine Fahrerlaubnis hatte und unter Drogeneinwirkung stand. Der benutzte Pkw war nicht zugelassen und die Eigentumsverhältnisse unklar. Im Nahbereich des Pkw konnten geringe Mengen Kokain, Marihuana und Haschisch aufgefunden werden, die die Personen bei der Kontrolle auf den Boden warfen.

Der Pkw wurde sichergestellt und dem Fahrzeugführer eine Blutprobe entnommen. Entsprechende Strafanzeigen wurden gefertigt und Erziehungsberechtigte verständigt.

Vorheriger ArtikelMit Messer und schwarzer Sturmhaube: Unbekannter raubt Kiosk aus
Nächster ArtikelSchilmmer LKW-Crash auf der A1 – zwei Schwerverletzte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.