Nach Crash-Fahrt in Brückengeländer gedonnert: Insassen machen sich aus dem Staub

0
Foto: Polizei

WORMS. Am 02.10.2021 befuhr gegen 07.15 Uhr ein BMW besetzt mit vier Personen die Bundesstraße 47 von Monsheim kommend in Richtung Worms.

An der Ausfahrt in Richtung Worms-Horchheim kam der Pkw nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte zunächst mit einem Verkehrszeichen und einem Leitpfosten, überfuhr dann die anschließende Grünfläche sowie die noch nicht freigegebene Fahrbahn der Bundesstraße 47neu und kam erst nach einer Kollision mit einem Brückengeländer in der Horchheimer Straße zum Stehen.

Durch einen Zeugen konnte beobachtet werden, wie sich im Anschluss alle Insassen fluchtartig von der Unfallstelle entfernten und das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug zurückließen. Durch die nach kurzer Zeit eintreffenden Polizeibeamten konnten drei der vier Insassen auf ihrer Flucht gestellt werden. Alle Personen blieben unverletzt.

Bei diesen handelte es sich jedoch ersten Erkenntnissen nach nicht um den Fahrzeugführer. Dieser konnte im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen identifiziert werden und stellte sich letztendlich nach einigen Stunden der Polizei.

Aufgrund des Verdachts des Alkoholkonsums vor Fahrtantritt wurde ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt.

Durch den Verkehrsunfall entstand sowohl am Pkw als auch an diversen Verkehrseinrichtungen ein geschätzter Schaden von insgesamt 18.000 Euro.

Vorheriger ArtikelSchwerverletzte in der Eifel: 85-Jährige fliegt mit Pkw aus der Kurve und überschlägt sich mehrfach
Nächster ArtikelHeimserie ausgebaut: Eintracht-Trier bezwingt den 1. FC Kaiserslautern deutlich mit 4:1

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.