Geld weg, Bankkarte weg: Mann vor Sparkasse zusammengeschlagen

2
Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

SAARBRÜCKEN. Am gestrigen Samstag, den 2.10., wurde ein Wach- und Streifenkommando der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt gegen 23.20 Uhr auf einen scheinbar hilflosen Mann aufmerksam, der verletzt vor einer Filiale der Sparkasse in der Viktoriastraße in Saarbrücken lag. Dies teilt die Polizeiinspektion heute mit.

Der Mann schilderte den Polizeibeamten, dass er nach Verlassen der Bankfiliale von einer weiblichen Person, asiatischer Phänotyp, angesprochen worden sei und in der Folge von zwei weiteren Personen mittels Tritten und Schlägen angegriffen wurde. In Folge der Tritte und Schläge ging er
verletzt zu Boden.

Als er am Boden lag, entwendeten die Täter seine Bankkarte und das zuvor abgehobene Bargeld. Augenzeugen und Personen, die Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Saarbrücken Stadt 0681/9321-233 in Verbindung zu setzten.

Vorheriger ArtikelWiederaufbauhilfen: Technische Abwicklung klappt reibungslos
Nächster ArtikelLuxemburg: Betrunkener Radfahrer schlägt Polizist und bespuckt Krankenhauspersonal

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.