Eifel: Biker weicht Hase aus und kracht gegen zwei Bäume – Schwerverletzt!

0
Foto: dpa-Archiv

DREIS-BRÜCK. Am heutigen Samstagnachmittag kam es auf der B 410 in der Gemarkung Dreis-Brück (Landkreis Vulkaneifel) gegen 14.15 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem 33-jährigen Motorradfahrer aus dem Kreis Düren (NRW). Das teilte die Polizei Wittlich am Mittag mit.

Die Unfallermittlungen ergaben, dass eine vierköpfige Motorradgruppe die Bundestraße B410 aus Richtung Kelberg kommend in Richtung Autobahn A1 befuhr.

Kurz vor einer Linkskurve befand sich -den Angaben der anderen Motorradfahrer zufolge- ein Wildtier, vermutlich ein Feldhase, auf der Fahrbahn und querte diese.

Der 33-Jährige wich dem Tier aus und kam in der Kurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier prallte er dann gegen zwei Bäume und blieb schwerverletzt liegen.

Nach Angaben des im Einsatz befindlichen Notarztes wurde der Mann schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt.

Mit Frakturen am linken Unterarm und diversen Prellungen wurde der Motorradfahrer in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Neben Beamten der Polizeiinspektion Daun war das DRK mit Notarzt vor Ort.

Vorheriger ArtikelPolizei traut ihren Augen nicht: Sturzbetrunkener Suff-Fahrer mit 5 Promille gestoppt
Nächster ArtikelGroße Vorfreude: REWE Tim Schirra öffnet am 2. Dezember in Föhren – Regionalität im Fokus

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.