Luxemburg: Drogendealer spuckt bei Festnahme Kokain-Kugeln aus

0
Foto: dpa/Symbolbild

LUXEMBURG. Am gestrigen Mittwochvormittag, 22.09., wurde durch Beamte der Polizeiregion Luxembourg eine Kontrolle im Umfeld des hauptstädtischen Bahnhofsviertels durchgeführt. Hierbei wurde ein mutmaßlicher Drogenverkäufer ermittelt, wie die Police grand-ducale mitteilt.

Der Mann wollte sich einer Polizeikontrolle entziehen und flüchtete sich in einen Tramwagen, wo er jedoch von den Beamten gestellt wurde. Bei den Amtshandlungen spuckte der Mann ein größere Menge an BTM-Kugeln aus. Insgesamt stellten die Beamten 36 Kugeln Kokain sicher.

Um sicherzustellen, dass der Verdächtige nicht noch weitere Kugeln im Körper transportierte, wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Scanner-Untersuchung durchgeführt. Aufgrund der Erkenntnisse und des dringenden Tatverdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln wurde der Mann festgenommen und wird einem Untersuchungsrichter vorgeführt.

Die tatrelevanten Gegenstände wurden beschlagnahmt. Weiterhin wurde gegen eine Person Strafanzeige gestellt aufgrund des Erwerbs illegaler Drogen. Eine Kugel Kokain wurde beschlagnahmt.

Vorheriger ArtikelGeflügelpest in Luxemburg: Überwachungszone bis nach Trier-Saarburg
Nächster ArtikelWiederaufbau im Ahrtal: Behörde stellt zentrale Kontaktmöglichkeiten bereit

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.