Tankstellen-Mord in Idar-Oberstein: Fahndung läuft weiter – neue Täter-Fotos

0
Foto: Polizeipräsidium Trier

IDAR-OBERSTEIN. Die Polizei fahndet weiter nach einem Mann, der am späten Samstagabend, 18. September, in einer Tankstelle in Idar-Oberstein einen Angestellten getötet hat. Dies teilt das Polizeipräsidium Trier mit.

Nach der Öffentlichkeitsfahndung der Polizei sind zahlreiche Hinweise bei den Ermittlern eingegangen. Allerdings konnte der Täter bisher nicht ermittelt werden. Die Überprüfung eines 59-jährigen Mannes aus Idar-Oberstein ergab keinen hinreichenden Tatverdacht.

Foto: Polizeipräsidium Trier

Die Polizei fahndet daher weiter nach dem Mann, der gegen 21.20 Uhr die Tankstelle betrat und den Kassierer nach einem kurzen Wortwechsel tötete. Dazu veröffentlichen die Ermittler weitere Fotos des Mannes. Bei der Tatausführung gegen 21.20 Uhr trug der Täter ein weißes T-Shirt und eine graue Hose. Bereits gegen 20.30 Uhr war er schon einmal in der Tankstelle gewesen. Zu dieser Zeit war er mit einem dunklen T-Shirt bekleidet, das auf dem Rücken die Aufschrift der amerikanischen Biermarke Lengthwise-Centennnial-Ale trägt. Nach den bisherigen Ermittlungen hatte der Täter die Tankstelle bereits eine Stunde vorher aufgesucht und nach einem kurzen Streit wieder verlassen. Der Mann ist bewaffnet.

Foto: Polizeipräsidium Trier

Die Polizei bittet weiter die Bevölkerung um ihre Mithilfe bei der Suche nach dem Mann und fragt: Wer kann Angaben zu der Person auf den Fotos machen? Wer war gegen 20.30 Uhr in der Aral-Tankstelle in der Hauptstraße und hat den Streit zwischen dem Kassierer und dem Mann beobachtet? Wer kann weitere Angaben zu dem Gesuchten oder der Tat machen. Hinweise werden erbeten an die Polizeiinspektion Idar-Oberstein (Telefon: 06781/5610).

Vorheriger Artikel++ Idar-Oberstein: Mann in Tankstelle getötet – Polizei fahndet mit Großaufgebot nach Täter ++
Nächster ArtikelBeziehungsstreit in Restaurant artet in Schlägerei aus

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.