Überflutete Straßen, volle Keller: Rund 100 Einsätze wegen Starkregens in Trier

0

TRIER. Starkregen hat im Bereich der Stadt Trier am Mittwochabend und Donnerstagmorgen für rund 100 Einsätze der Feuerwehren gesorgt.

Wie die Stadt mitteilte, gab es keine Verletzten. Demnach konnten in vielen Straßen die Kanäle das Wasser nicht halten. Keller seien voll gelaufen. Die Einsatzschwerpunkte lagen den Angaben zufolge in den südöstlichen Stadtteilen Trier-Süd, Feyen-Weismark, Tarforst, Irsch, Filsch, Mariahof, Heiligkreuz und Olewig.

Bis in die Nacht seien rund 130 Kräfte im Einsatz gewesen. Auch die Stadtwerke waren laut Mitteilung mit Pumpfahrzeugen unterwegs, spülten Kanäle frei und räumten verstopfte Abläufe.

Vorheriger ArtikelPolizei in der Region warnt: Schockanrufer gaukeln Rettungsflug für 36.000 Euro vor!
Nächster Artikel++ Aktuell: Corona Stadt Trier und Landkreis – Warnstufe und Kennzahlen am Donnerstag ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.