Kinder sammeln für Flutopfer: Spendenaktion stellt sich als Unfug heraus

0

HERRSTEIN/IDAR-OBERSTEIN. Wie die Polizei Trier/Idar-Oberstein heute mitteilt, wurden  am 31.08.2021 im Niederhosenbacher Weg und der Dietersbachstraße in der Ortslage Herrstein in den Abendstunden mehrere Haushalte durch angebliche Spendensammler aufgesucht.

Hierbei handelte es sich um Kinder, die laut einem Schulprojekt Spenden für die Flutopfer sammeln. Nach bisherigen Ermittlungen der Polizeiinspektion Idar-Oberstein erlangten die Kinder dadurch einen niedrigen zweistelligen Geldbetrag.

Hinweise zu Tatverdächtigen konnten bereits erlangt werden. Personen, die ebenfalls von der Spendenaktion betroffen sind, welche sich als Unfug herausgestellt hat und denen dadurch ein Schaden entstanden ist, können sich bei der Polizeiinspektion Idar-Oberstein unter der Rufnummer 06781/5610 melden.

Vorheriger ArtikelFlutkatastrophe: Landesregierung bringt „Aufbauhilfefonds“ auf den Weg
Nächster Artikel++ Konz: Pkw steht vor Wohnhaus in Flammen – weiteres Fahrzeug fängt Feuer ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.