Kuriose Alkoholkontrollen: „Freunde“ tauschen Fahrerrolle – und werden zweimal erwischt

0
Foto: dpa

VALLENDAR/MAYEN. In Vallendar (Landkreis Mayen-Koblenz) kam es am gestrigen Samstagabend erneut, wie schon am Freitag, zu einer Trunkenheitsfahrt.

Ein vom 60 jährigen Fahrzeugführer freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 2,49 Promille. Das kuriose an der Sache – es handelte sich um den gleichen PKW wie am Vortag mit der gleichen Besetzung, nur hatten Fahrer und Beifahrer diesmal ihre Rollen getauscht.

Dem Fahrer waren die folgenden Maßnahmen wie Blutentnahme und Sicherstellung des Fahrzeugschlüssels daher vermutlich schon bekannt.

Auch hier war unklar, ob der Fahrer überhaupt über einen gültigen Führerschein verfügte. Weitere Ermittlungen in der Sache wurden begonnen.

Vorheriger ArtikelHommage auf eine der ganz Großen der Operngeschichte. Terrence McNallys „Meisterklasse“ über das Leben Maria Callas‘ am Theater Trier
Nächster ArtikelNach Gewitter und Starkregen: Erneute Überschwemmungen in Rheinland-Pfalz

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.