Trier-Ehrang: Feuerwehr zu vermeintlicher Explosion in Wohnhaus gerufen

0
Foto: dpa/Symbolbild

TRIER. Zu einer vermeintlichen Explosion in einem Wohnhaus in der Ehranger Straße in Ehrang mussten heute Nacht um 1.26 Uhr die Berufsfeuerwehr Trier mit zwei und die Freiwillige Feuerwehr Ehrang mit einem Löschzug ausrücken, wie das Amt für Brand-, Zivilschutz und Rettungsdienst Trier mitteilt.

Vor Ort stellten die rund 30 Einsatzkräfte fest, dass ein Kühlaggregat Feuer gefangen hatte, was einen lauten Knall verursacht hatte. Durch das schnelle Eingreifen des Hauseigentümers mit einem Feuerlöscher war der Brand bereits unter Kontrolle, so dass die Feuerwehrleute lediglich Nachlöscharbeiten durchführen mussten.

Es entstand Schaden an der Gebäudefassade, die teilweise durch den Rauch schwarz gefärbt wurde. Menschen wurden nicht verletzt.

Vorheriger ArtikelCrash vor Pluwig: Fahrer kracht frontal in den Gegenverkehr – Vier Verletzte, darunter zwei Kinder
Nächster ArtikelFlutkatastrophe: Immer mehr Opfer suchen psychologische Hilfe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.