Crash vor Pluwig: Fahrer kracht frontal in den Gegenverkehr – Vier Verletzte, darunter zwei Kinder

1
Symbolbild; Foto (dpa):Boris Roessler

PLUWIG. Wie die Polizei Trier mitteilt, ereignete sich am heutigen Samstagabend, 11.09.2021,  auf der L 143, kurz vor dem Ortseingang Pluwig, gegen 20 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem vier Personen verletzt wurden.

Der 21-jährige Fahrer eines BMW geriet vermutlich aufgrund unangepasster Geschwindigkeit im Verlaufe einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und kollidierte hier frontal mit einem entgegenkommenden VW.

Durch den Zusammenstoß wurde die Fahrerin des VW und zwei weitere Insassen, ein 6-jähriges und ein 11-jähriges Kind leichtverletzt und im Anschluss in Krankenhäuser eingeliefert. Der Beifahrer des BMW wurde ebenfalls leichtverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Die L 143 wurde im Verlaufe der Unfallaufnahme vollgesperrt. Im Rahmen der durchgeführten Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Unfallverursacher nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Vorheriger ArtikelZehntausende sammeln bei Aktionstag: Über 7000 Freiwillige beim MoselCleanup
Nächster ArtikelTrier-Ehrang: Feuerwehr zu vermeintlicher Explosion in Wohnhaus gerufen

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.