Kurioser Verkehrsunfall: Hund beschädigt vorbeifahrenden Linienbus

1
Symbolbild: dpa

PÜTTLINGEN. Am Donnerstagnachmittag kam es in der Köllertalstraße im saarländischen Püttlingen zu einem nicht alltäglichen Verkehrsunfall.

Ein Labradoodle riss sich von der Leine eines Mädchens und sprang mit den Vorderpfoten gegen einen vorbeifahrenden Linienbusses. Der 30-jährige Busfahrer hielt unmittelbar hinter der Unfallstelle an.

Hierbei konnte er Kratzspuren am Bus feststellen, die durch die Krallen des großen Hundes entstanden. Das Mädchen und der helle Labradoodle hatten sich zwischenzeitlich von der Unfallstelle entfernt.

Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht eingeleitet. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Völklingen unter der 06898/202-0 zu melden.

Vorheriger ArtikelBei Leiwen aus der Kurve geflogen: 16-jähriger Motorradfahrer bei Sturz verletzt
Nächster ArtikelKontrolle verloren: Pkw-Fahrer knallt in Auto und Hauswand – Kind verletzt

1 KOMMENTAR

  1. Soll das nun ein „SATIRE“-Bericht sein?
    Wird jetzt echt wegen ein paar „Kratzern“ am Bus „ermittelt“?
    Ich denke, da sind mehr Kratzer dran, durch Büsche und Fussgänger und Buskunden, welche am Bus entlang schrammen, durch Rucksäcke und v.m. – schaut euch doch mal die Busse an, die sind ALLE voller Kratzer – ein Witz!
    Welch ein Glück, das dem Hund nichts passiert ist, das wäre deutlich schlimmer als ein „paar Kratzer am Bus“.
    Ich habe auch beidseite Kratzer an meinen Kfz verursacht durch nette Mitmenschen auf Supermarkt-Parkplätzen – soll ich die auch alle zur Anzeige bringen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.