Fehlende Bewerber – Viele Ausbildungsstellen im Saarland sind unbesetzt

0
Foto: dpa-Archiv

SAARBRÜCKEN. Wegen fehlender Bewerber haben viele saarländische Betriebe Schwierigkeiten beim Besetzen ihrer Ausbildungsstellen. Mittlerweile kämen auf 1700 offene Lehrstellen etwa 900 Interessenten, teilte die Industrie- und Handelskammer des Saarlandes (IHK) am Freitag mit. Insgesamt seien bei der IHK bis zum Stichtag 1. September fast 2800 Ausbildungsverträge eingegangen und damit 6 Prozent mehr als im Vorjahr.

Aber im Vergleich zu 2019 sei dies ein Minus von 15 Prozent. Auch die Zahl der an einer Ausbildung interessierten Jugendlichen sei seit 2019 von 5000 auf 4300 gesunken. Ein Grund dafür ist nach Ansicht der IHK die momentan fehlende Berufsorientierung vor Ort in den allgemeinbildenden Schulen. Um mehr Bewerbern die Chance auf eine Berufsausbildung zu ermöglichen, werde die IHK deshalb auch in diesem Jahr nach Beginn des eigentlichen Ausbildungsjahres noch bis in den Oktober hinein neue Ausbildungsverträge eintragen.

Vorheriger ArtikelLuxemburg: Autofahrer verliert Kontrolle und knallt in Linienbus
Nächster ArtikelWetter in der Region – die Aussichten zum Wochenende

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.