Deutlicher Rückgang im Tourismus: Stornierungen wegen Flut – Auch Eifel, Mosel und Hünsrück betroffen

0
Foto: dpa-Archiv

BAD EMS. Die Flutkatastrophe im Norden und Westen von Rheinland-Pfalz hat dem Tourismus einen erheblichen Rückschlag versetzt.

Im Juli besuchten rund 730.300 Gäste das Bundesland, rund 17,5 Prozent weniger als im Vorjahresmonat, wie das Statistische Landesamt in Bad Ems unter Berufung auf vorläufige Berechnungen am Donnerstag mitteilte. Die Zahl der Übernachtungen ging um 16 Prozent auf knapp 2,1 Millionen zurück.

Aufgrund der Flutkatastrophe Mitte Juli hätten viele Gäste ihren Urlaub nicht nur im besonders betroffenen Ahrtal abgesagt, erklärte das Landesamt. Auch die angrenzenden Tourismusregionen wie Eifel, Mosel-Saar und Hunsrück seien von dieser Entwicklung erfasst worden.

Vorheriger Artikel++ RLP: Über fünf Millionen Impfungen – Planmäßiges Ende der Impfzentren – Neue Impfbus-Termine ++
Nächster ArtikelMann baut Unfall uns lässt Schwerverletzte alleine – Dann rastet er völlig aus

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.