Nach irrer Raser-Verfolgung durch Trier: Polizei sucht Gefährdete

0
Foto: Polizei Trier

TRIER. Am Dienstag, 07.09.2021, kam es in Trier-Nord gegen 17.50 Uhr zu einer Verfolgungsfahrt zwischen einem Motorrad und der Polizei. Das Motorrad – ein schwarze Yamaha mit buntem Aufdruck, lila Felgen und TR-Kennzeichen – befuhr die Domänenstraße in Fahrrichtung Avelsbacher Straße. In Höhe des Kindergartens St.-Bonifatius soll es einer Verkehrskontrolle unterzogen werden.

Wie die Polizei Trier weiter berichtet, missachtete der Fahrzeugführer jedoch jegliche Aufforderung zum Anhalten und beschleunigt sein Motorrad. Die Polizei folgt ihm mit eingeschalteten Blaulicht und Martinshorn. Das Motorrad biegt in die Avelsbacher Straße ein, um anschließend sofort nach links in die Straße Am Grüneberg abzubiegen. In Höhe der dortigen Kleingartenkolonie kann der Fahrzeugführer letztlich zum Anhalten bewegt und kontrolliert werden. Wie die Kontrolle herausstellen sollte, verfügt der 46-jährige Mann aus dem Kreis Trier-Saarburg über keine gültige Fahrerlaubnis.

Aufgrund der durch den Motorradfahrer an den Tag gelegten Geschwindigkeit und der Überquerung der Kreuzung Domänenstraße / Avelsbacher Straße kann nicht ausgeschlossen werden, dass er auf seiner Flucht andere Verkehrsteilnehmer gefährdet haben könnte. Verkehrsteilnehmer, die sich durch das Verhalten des Motorradfahrers gefährdet gesehen haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Trier unter 0651-9779 5210 in Verbindung zu setzen.

Vorheriger Artikel++ Aktuell: Bundestag beschließt milliardenschweren Hilfsfonds nach Flut ++
Nächster Artikel++ lokalo.de Blitzerservice am MITTWOCH: Hier gibt es heute Kontrollen ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.