Letzte Sitzung vor der Wahl: Bundestag will Katastrophen-Hilfsfonds beschließen

0
Aufräumarbeiten an einem Tunnel der Rotweinstraße durch das Ahrtal. Foto: Thomas Frey/dpa/Archivbild

BERLIN. Der Bundestag kommt heute zu seiner voraussichtlich letzten Sitzung vor der Bundestagswahl am 26. September zusammen. Unter anderem soll der milliardenschwere Hilfsfonds für die Opfer der Hochwasserkatastrophe beschlossen werden.

Für den Wiederaufbau von Wohnhäusern, Unternehmen, Straßen, Brücken und Schienen sollen in den kommenden Jahren rund 30 Milliarden Euro ausgezahlt werden. Am Freitag muss den Fonds noch der Bundesrat in einer Sondersitzung billigen.

Unwetter mit ungewöhnlich starken Regenfällen hatten Mitte Juli in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen eine Hochwasserkatastrophe ausgelöst. Ganze Landstriche wurden von den Wassermassen regelrecht weggerissen oder verwüstet. Bislang wurden rund 190 Tote gezählt, mehrere Menschen gelten noch immer als vermisst. (dpa)

Vorheriger ArtikelSteinewerfer greift Caritas-Akademie an
Nächster Artikel++ neue Corona-Zahlen für das Saarland ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.