Streifenwagen, Motorräder, Bigband und Zauberkünstler – Tag der Polizei am Saarbrücker Schloss

0
Foto: Landespolizeipräsidium Saarland

SAABRÜCKEN. Am Sonntag, dem 5. September 2021, findet in der Zeit von 11.00 bis 18.00 Uhr der Tag der Polizei 2021 statt. Wie das Landespolizeipräsidium Saarland heute mitteilt, präsentiert die saarländische Polizei vor dem Saarbrücker Schloss Streifenwagen, Motorräder sowie viele weitere Attraktionen für Groß und Klein!

Kommissaranwärter werden gemeinsam mit Einsatztrainern der Fachhochschule live Szenarien aus der Ausbildung zeigen! Ein Team der Nachwuchsberatung beantwortet allen Besuchern Fragen rund um die Polizei und verrät aktuellen Bewerbern sowie Kurzentschlossenen wertvolle Tipps für das laufende Einstellungsverfahren! Der Bund gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr stellt echte Fahrsimulatoren sowie eine Reaktionswand zur Verfügung, in die Groß und Klein einsteigen und ihre Reflexe testen können.

Am Stand der polizeilichen Kriminalprävention berät ein Team unter anderem zu den Themen Einbruch, Diebstahl und Gewalt.

Der Zauberkünstler Maxim Maurice wird kleine und große Besucher zum Staunen bringen und für außergewöhnliche Momente sorgen. Musikalisch begleitet die Bigband der saarländischen Polizei die Veranstaltung.

Damit dieser Tag auch lang in Erinnerung bleibt, kann man überall einsteigen, Fotos machen oder sein cooles Foto an der Fotobox direkt mitnehmen.

Wer nicht geimpft oder genesen ist, muss einen aktuellen Corona-Test vorlegen. Dies gilt für Kinder ab 6 Jahren.

Das Testzentrum Landtagsgarten in der Franz-Josef-Röder-Straße 7 in 66119 Saarbrücken befindet sich in unmittelbarer Nähe.

Vorheriger Artikel++ Wetter bleibt freundlich in RLP & Saarland ++
Nächster Artikel++ Pause in der Stadt? – Eure Mittagstisch-Angebote in Trier am Donnerstag (2. September)++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.