Luxemburger fährt Polizisten an – mehrere Beamte müssen ihn fixieren

0
Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

BELES. Kurz nach Mitternacht wurde in Belval, Tunnel Micheville, ein Autofahrer aufgrund seiner Fahrweise auffällig. Eine Polizeistreife konnte denselben nach kurzer Verfolgung in Beles lokalisieren, wie die Police grand-ducale heute mitteilt.

Hierbei versuchte der Fahrer zu flüchten, wobei er beim Rückwärtsfahren einen Polizisten anfuhr und leicht verletzte. Mehrere Beamte waren notwendig um den Fahrer zu immobilisieren. Bei einer Fahrzeugdurchsuchung wurde ein Schlagstock sowie ein zuvor entwendetes Straßenschild sichergestellt. Der Vorfall wurde zu Protokoll genommen.

Vorheriger ArtikelAktionsmonat Motorradsicherheit – Polizeipräsidium Trier kündigt Kontrolle an
Nächster ArtikelRLP: Landesweite Großrazzia gegen Kindesmissbrauch

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.