Entwichener Strafgefangener stellt sich der Bundespolizei Trier

0
Festnahme Handschellen Polizei
Handschellen "Symbolbild" Foto: dpa-Archiv

TRIER. Ein als entwichener Strafgefangener gesuchter 36-jähriger Jordanier wurde am Sonntagabend von der Bundespolizei Trier festgenommen.

Zuvor bat der Mann telefonisch um Hilfe. Er befinde sich zurzeit am Hauptbahnhof Trier, fühle sich erschöpft und werde von der Polizei gesucht.

Da der Mann sich nicht ausweisen konnte wurden seine Fingerabdrücke gescannt. Als Ergebnis war festzustellen, dass er aus einer Klinik für forensische Psychiatrie in Hessen entwichen ist. Der Unterbringungsanlass war seinerzeit Nötigung und sexueller Missbrauch einer widerstandsunfähigen Person.

Der Mann wurde noch in der Nacht einem Team der forensischen Psychiatrie übergeben.

Vorheriger ArtikelDefekt an Elektro-Installation: Zwei Verletzte bei Zimmerbrand in Bitburg
Nächster Artikel++ Corona-Zahlen Trier und Landkreis aktuell: Steigende Inzidenzen – Immer mehr junge Menschen infiziert ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.