Kurioser Wildunfall in der Eifel: Reh springt über Trike – Fahrer erleidet Kieferbruch!

0
Foto: dpa-Archiv

ARENRATH. Wie die Polizei Wittlich mitteilt, befuhr am Samstagmorgen, 10.07.2021, ein Trike-Fahrer gegen 02.00 Uhr die L49 aus Richtung Arenrath kommend in Richtung Niersbach.

Kurz hinter Arenrath kreuzten Rehe die Fahrbahn. Das letzte Tier dieser Gruppe versuchte noch über das Trike und dessen Fahrer zu springen. Dies misslang jedoch und das Reh traf  den Fahrer am Kopf und am rechtem Arm.

In der Folge erlitt der Fahrer einen Kieferbruch und eine Platzwunde am Arm. Aufgrund der Verletzungen wurde er stationär im Krankenhaus Wittlich aufgenommen. Das Trike blieb  unbeschädigt. Das Reh verschwand unverletzt im Wald.

Vorheriger ArtikelSchlichtung im Busfahrerstreik: Die Busse im VRT fahren ab Montag wieder
Nächster Artikel+++ Aktuell: Überblick Corona-Zahlen in der Region – die Lage in unseren Landkreisen +++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.