Tierischer Einsatz: Eineinhalb Meter lange Schlange vor Haus sorgt für Aufsehen

0
Foto: Polizei

KUSEL. Eine rund anderthalb Meter lange Schlange vor einem Mehrfamilienhaus in der Kreisstadt Kusel hat am Samstag für Aufsehen gesorgt.

Anwohner informierten die Polizei wegen des Reptils, diese schickte zunächst Fotos an einen Fachmann. Er riet vorsorglich zum Abstand halten, da es sich nicht um ein einheimisches Exemplar handelte, wie die Polizei mitteilte.

An Ort und Stelle identifizierte der Experte das Tier dann als ungiftige Nordamerikanische Kettennatter. Es wird vermutet, dass die Schlange aus einem Terrarium entwich. Das Tier fand vorerst ein neues Domizil bei dem herbeigerufenen Experten. Hinweise zum Besitzer lagen der Polizei zunächst nicht vor.

Vorheriger Artikel++ Aktuelle Corona-Zahlen in Rheinland-Pfalz: Inzidenzkurve steigt erneut leicht an ++
Nächster Artikel+++ Aktuell: Überblick Corona-Zahlen in der Region – die Lage in unseren Landkreisen +++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.