Unangemeldete Demo gegen Impfaktion an Schule aufgelöst – Polizeiwagen demoliert

0
Foto: dpa

SPEYER. Die Stadt Speyer und die Polizei haben eine unangemeldete Demonstration von Gegnern einer Impfaktion an einer Schule aufgelöst.

Wie Stadt und Polizei mitteilten, folgten die rund 30 Teilnehmer der Aufforderung, den Ort zu verlassen. Sie hätten sich auf Plakaten gegen die Impfaktion für Schüler ausgesprochen. Ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz sei eingeleitet worden. Ein Demonstrant und ein Passant, der die Versammlungsteilnehmer fotografiert habe, seien noch vor der Auflösung der Versammlung aneinandergeraten.

Nach Angaben der Polizei schlug außerdem ein Unbekannter die Heckscheibe eines Streifenwagens ein und stach einen Reifen platt. An der Schule hatte ein Arzt Impfungen für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren angeboten. Rund 500 Schülerinnen und Schüler hatten sich nach Angaben der Stadt dafür angemeldet.

Vorheriger ArtikelDreyer: Inzidenzwert um weitere Kriterien ergänzen – Luftfilter in Klassenräumen weiter ein Thema
Nächster ArtikelAuf Trierer Parkplatz über den Haufen gefahren: Pkw-Fahrer lässt Fahrradfahrer schwerverletzt zurück

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.