100 Fahrgäste an Bord: Schiff kracht an der Mosel gegen Brückenpfeiler – Zugverkehr eingestellt!

0
Symbolbild: Freiwillige Feuerwehr Koblenz - Wache Nord

KOBLENZ. Ein Schiff mit 100 Fahrgästen an Bord ist an der Moselmündung in Koblenz gegen den Pfeiler einer Eisenbahnbrücke gestoßen.

Verletzt wurde bei dem Unfall am Donnerstag gegen 16.30 Uhr niemand, wie die Wasserschutzpolizei mitteilte. Schiff und Brücke wurden jedoch beschädigt, weshalb der Zugverkehr vorsorglich eingestellt wurde. Ein Statiker müsse nun entscheiden, wann die Strecke wieder freigegeben werden könne, erklärte die Polizei.

Die Deutsche Bahn teilte bei Twitter mit, alle Fernverkehrszüge zwischen Mainz und Köln würden umgeleitet und verspäteten sich. Halte in Bingen(Rhein), Boppard, Koblenz, Andernach, Remagen und Bonn Hbf entfallen demnach.

Ersatzweise hielten die Züge in Bonn-Beuel. Die Bahn rief ihre Kunden auf, sich vor Reiseantritt im Internet zu informieren oder die Reiseauskunft (030 2970) anzurufen. Gerechnet wurde demnach mit der Streckensperrung bis in die Nachtstunden.

Im Einsatz waren dieWasserschutzpolizei, die Polizeiinspektion I Koblenz, die Bundepolizei, die Berufsfeuerwehr Koblenz, die Freiwillige Feuerwehr Koblenz – Wache Nord, die Freiwillige Feuerwehr Koblenz-Horchheim und Freiw. Feuerwehr Lahnstein / Rhein.

Vorheriger ArtikelVater erstattete Anzeige: Ermittlungen wegen Missbrauchsverdacht gegen Kita-Mitarbeiter
Nächster ArtikelInnovation im Hunsrück: Windräder ohne nächtliches Dauerblinken in Betrieb

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.