Exfreundin sticht zu: Junger Mann blutend mit Messer aufgegriffen

0
Foto: dpa Archiv

KAISERSLAUTERN. Polizisten haben in Kaiserslautern einen 17-Jährigen mit einer Schnittwunde am Bein und einem Messer bei sich aufgegriffen.

Der junge Mann gab an, das Messer seiner Ex-Freundin nach einem Streit weggenommen zu haben, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Ex-Freundin habe ihn zuvor damit attackiert. Sanitäter brachten den Mann ins Krankenhaus.

Die Ermittler suchen nun Zeugen, die die Auseinandersetzung des jungen Mannes am Sonntagabend gesehen haben. Das Messer wurde sichergestellt.

Vorheriger Artikel++ Corona-Zahlen Trier und Landkreis aktuell: Inzidenzwerte und Neuinfektionen am Montag ++
Nächster ArtikelSchweißperlen auf der Stirn: Reichlich Arbeit für Polizeianwärter bei Verkehrskontrolle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.