35 Jahre Unesco-Welterbe Trier: Online-Vortrag beim Landesmuseum

0
Foto: Birte Geißler

TRIER. Am 15. Juli, um 18 Uhr, präsentiert das Rheinische Landesmuseum den Online-Vortrag „Die Porta Nigra. Ein römisches Stadttor mit wechselvoller Geschichte“ der Archäologin Birte Geißler. Dies teilt das Landesmuseum heute mit.

Hintergrund ist, dass Trier dieses Jahr ein besonderes Jubiläum feiert: „35 Jahre Trierer UNESCO-Welterbe“. 1986 wurden die sieben römischen Bauwerke Porta Nigra, Konstantin-Basilika, Kaiserthermen, Barbarathermen, Amphitheater, Römerbrücke und Igeler Säule gemeinsam mit dem Dom St. Petrus und der Liebfrauen-Basilika in die Liste der UNESCO-Welterbestätten aufgenommen. Mit einer Vortragsreihe zu ausgewählten Bauwerken des UNESCO-Welterbes in Trier werden 2021 einem breiten Publikum neueste wissenschaftliche Erkenntnisse öffentlich präsentiert.

Birte Geißler präsentiert in ihrem Vortrag eine umfassende baugeschichtliche Analyse der Porta Nigra. Aufgrund ihrer langen Nutzungsgeschichte und ihres guten Erhaltungszustandes können verschiedene Umbauphasen der Porta Nigra unterschieden werden. Der Fokus des Vortrags liegt auf der Zeit des römischen Stadttors und damit zusammenhängenden Fragen.

Interessierte können sich ab sofort über muspaed.rlmt@gdke.rlp.de bis Donnerstag, 15. Juli, 12.00 Uhr, anmelden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Der Online-Vortrag dauert ca. 60 Minuten und findet über die Plattform „GoToMeeting“® statt. Der Link zur Veranstaltung wird nach Anmeldeschluss per E-Mail zugeschickt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Vorheriger ArtikelVerhaftungen bei großer Drogenkontrolle im Bahnhofsviertel von Luxemburg
Nächster ArtikelBrüderkrankenhaus Trier verbessert Diagnose seltener Lungenerkrankungen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.