++ Nach 4 Tagen: Völlig Erschöpft und dehydriert – Vermisster Luxemburger Wanderer aufgefunden ++

0
Suche mit einem Helikopter: Bild: Kantonspolizei Graubünden

LUXEMBURG. Ein seit vergangenem Donnerstag in den Schweizer Alpen vermisster Wanderer aus Luxemburg, ist nach vier Tagen gefunden worden. Der 75-Jährige wurde umgehend in Krankenhaus geflogen.

Wie die Polizei des Kantons Graubünden mitteilt, war er am vergangenen Donnerstag in der Ortschaft Pontresina verschollen. Eine großflächige Suchaktion mit Unterstützung eines Hubschraubers, Privatpersonen sowie der Polizei blieb zunächst bis Sonntagmittag erfolglos.

Nachdem ein Spürhund dann am Nachmittag den Rucksack des Vermissten fand, wurde die Suche laut Polizei noch einmal verschärft, sodass der Gesuchte gegen 17 Uhr völlig erschöpft und dehydriert in „unwegsamen Gelände“ gefunden und mit dem Helikopter in ein Krankenhaus geflogen werden konnte. Welche genauen Umstände zu der Situation führten, muss nun von der Polizei untersucht werden

Vorheriger ArtikelInnenraum total verraucht: Verdacht auf Brandstiftung an einer Kirche
Nächster ArtikelGeldautomat gesprengt – Täter flüchtig

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.