Corona-Regeln für Urlauber: Dreyer für zweiten Test nach Urlaub in Risikogebieten

0
Coronatest
Coronatest. Foto: dpa-Archiv

MAINZ. Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat sich in der Diskussion um strengere Corona-Regeln für Urlauber bei der Rückkehr aus Risikogebieten nach Deutschland für einen zweiten Coronatest nach fünf Tagen ausgesprochen.

„Man kann sich auch noch am letzten Tag anstecken“, sagte Dreyer am Dienstag in Mainz zur Begründung. „Wir haben natürlich alle noch so richtig in Erinnerung nach der letzten Rückreisewelle im Sommer, dass wir doch ganz erhebliche Probleme hatten – gerade auch für die Schulen. Das wollen wir vermeiden.“

Eine Quarantänepflicht halte sie in diesen fünf Tagen nicht für notwendig, sagte Dreyer. Es gehe darum, sich nach der Rückkehr aus einem Risikogebiet noch einmal abzusichern, auch wenn man keine Symptome entwickle. „Es ist etwas anderes, wenn man aus Virusmutationsgebieten kommt.“ Sie selbst werde ihren Urlaub am Meer in Deutschland verbringen, kündigte Dreyer an.

Bund und Länder hatten sich am Montag nicht auf schärfere Regeln bei der Einreise oder Rückkehr nach Deutschland einigen können, obwohl mehrere Ministerpräsidenten dies gefordert hatten.

Vorheriger Artikel++ Aktuelle Corona-Zahlen Rheinland-Pfalz: Landesweite Inzidenz am Dienstag erneut gesunken++
Nächster ArtikelBeschwerde abgewiesen: Hängeseilbrücke „Geierlay“ unterliegt weiter Corona-Beschränkungen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.