Randalierer muss mit Taser gestoppt werden

0
Die Dienstpistole musste Gott sei Dank nicht eingesetzt werden. Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild

LANDAU. Bei der Festnahme eines Mannes in Landau hat die Polizei auch einen Taser eingesetzt. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatte ein 30-Jähriger am Freitagabend auf offener Straße randaliert. Der Mann habe Fahrzeuge angehalten und auf diese eingeschlagen sowie einen Zaun beschädigt. Bei der Polizei seien deshalb zahlreiche Notrufe eingegangen.

Der 30-Jährige ging den Angaben zufolge «laut schreiend in Kampfsportler-Pose auf weitere Fahrzeuge und Personen zu». Er habe weder auf Ansprache noch auf die Androhung des Tasers reagiert. Um die Schädigung von Menschen zu verhindern, habe die Polizei daher den Taser eingesetzt. Laut Mitteilung konnte der Mann so unter Kontrolle gebracht werden. Nach einer medizinischen Untersuchung wurde er in ein psychiatrisches Krankenhaus gebracht. (dpa)

Vorheriger ArtikelBrand eines Mehrfamilienhauses: €50.000,- Schaden und eine Rauchvergiftung
Nächster ArtikelBrennendes Auto beschädigt Fahrbahn – B49 muss repariert werden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.