Jugendliche bewerfen Kioskbetreiber mit Steinen

0
Foto: dpa/Archiv

KOBLENZ. Am Freitag, gegen 21:40 Uhr, haben mehrere Jugendliche unberechtigt versucht sich Zugang zum Schwimmbad in Bendorf Sayn zu verschaffen. Hierbei wurden sie vom Kioskbetreiber erwischt. Daraufhin bewarfen sie diesen mit mehreren Steinen, welche ihn aber nicht trafen. Dies teilt die Polizeidirektion Koblenz heute mit.

Bei Eintreffen der Polizei flüchteten die Jugendlichen mit dem Fahrrad auf einen angrenzenden Waldweg, welcher mit einem PKW nicht befahren werden konnte. Bei Hinweisen zu den Jugendlichen, bitte Mitteilung an die PI Bendorf.

Vorheriger ArtikelTrier: Dreister Diebstahl auf Supermarkt-Parkplatz – Handtasche aus fahrendem Auto geklaut
Nächster ArtikelFeiernde Fußballfans mit Messer bedroht

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.