++ Aktuell: 40-Jähriger will Bruder in Trier umbringen – Polizei mit Straßensperre bei Zewen++

2
Foto: dpa/Archiv

TRIER-ZEWEN. Am  heutigen Freitag, 18.06.21, erhielt die Polizei Bitburg Kenntnis darüber, dass eine 40 Jahre alter Mann mit seinem Pkw unterwegs nach Trier sei, der seinen in Trier wohnenden Bruder mit dem Leben bedrohte.

Unverzüglich wurden die Zufahrtswege nach Zewen sowie die mögliche Anlaufadresse durch Polizeikräfte überwacht und nach dem Fahrzeug des Bedrohenden gefahndet. Gegen 17.24 Uhr konnte das Fahrzeug von Trier in Fahrtrichtung Zewen fahrend festgestellt werden.

Nach Hinzuziehung uniformierter Kräfte, wurde der Fahrzeugführer zunächst durch Anhaltsignal aufgefordert, sein Fahrzeug zu stoppen. Dieser Aufforderung kam er nicht nach. Der Fahrzeugführer beschleunigte daraufhin sein Fahrzeug.

Im Bereich Zewen konnte durch zwei Streifenwagen eine Straßensperre aufgebaut und das Fahrzeug zunächst gestoppt werden. Der Fahrzeugführer verließ unverzüglich sein Fahrzeug und stürmte in eine dortige Gaststätte. Die Polizeikräfte nahmen unverzüglich fußläufig die Verfolgung auf und konnten den flüchtigen im Eingangsbereich der Gaststätte überwältigen.

Gegen den 40-jährigen Tatverdächtigen wurde ein Strafverfahren wegen Bedrohung eingeleitet. Anschließend wurde er ins Polizeigewahrsam der Polizeiinspektion Trier eingeliefert.

Vorheriger ArtikelVersuchter Mord in sechs Fällen: Krankenpfleger streitet Taten vehement ab
Nächster Artikel++ lokalo.de Blitzerservice am SAMSTAG: Hier gibt es heute Kontrollen ++

2 KOMMENTARE

    • Im TV stand, dass der Mann aus einem Dorf bei Herforst stammt. Hilft Ihnen das weiter?
      Vermutlich nicht, denn wie üblich haben Sie nur auf eine Bestätigung Ihrer rassistischen Vorurteile gewartet.
      O-Ton TV: „Gefahr für den Bruder habe nicht bestanden. Der potentielle Aggressor sei unbewaffnet gewesen, Es wäre wohl auf eine handgreifliche Auseinandersetzung hinausgelaufen. Nach ersten Erkenntnissen habe es sich um einen Familienstreit gehandelt.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.