Frühlinghaftes Ende: Mai-Wetter endet versöhnlich in der Region

Bis einschließlich Donnerstag bleibt es in Rheinland-Pfalz und im Saarland regnerisch und kühl. Doch der Monat Mai könnte doch noch ein frühlingshaftes Ende finden. Der Deutsche Wetterdienst rechnet mit Sonne und milden Temperaturen am Wochenende und am kommenden Montag.

0
Bäume in der Morgensonne werfen lange Schatten auf ein Feld. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

REGION TRIER. Viel Regen, dicke Wolken und kühle Nächte – mit Blick auf das Wetter hat sich der Mai in Rheinland-Pfalz und im Saarland kaum als Wonnemonat präsentiert.

Doch immerhin stehen die Chancen gut, dass der Mai wenigstens versöhnlich endet, wie Andreas Friedrich vom Deutschen Wetterdienst (DWD) sagt. Zwar bleibe es am Mittwoch und am Donnerstag an Saar, Mosel und Rhein noch gebietsweise bewölkt und regnerisch; Höchsttemperaturen dürften zwischen 11 und 18 Grad liegen. Aber schon im Laufe des Freitags zeigt sich nach Angaben des Diplom-Meteorologen zunehmend die Sonne. Es bleibe niederschlagsfrei bei Höchsttemperaturen zwischen 17 und 21 Grad.

«Die Menschen in Rheinland-Pfalz und im Saarland können außerdem mit einem trockenen und vielerorts milden Wochenende rechnen», ergänzt Friedrich. Das liege daran, dass trockene Luft von Nordosten nach Mitteleuropa ströme und für geringere Bewölkung sorge.

Am Samstag könnten die Temperaturen auf bis zu 22 Grad klettern, etwa am Oberrhein. Hier wird es in Trier um die 20 Grad warm. Am Sonntag sind 24 Grad bei sonnigem Wetter in der Vorderpfalz drin, wie der Meteorologe sagt. In Trier kann man bis zu 22 Grad erwarten. Auch am letzten Tag des Monats könnten die Temperaturen bei sonnigem Wetter demnach auf 26 Grad in den beiden Bundesländern steigen.

Und der Juni? Zumindest in der kommenden Woche zeichnet sich für viele Regionen sommerliches Wetter ab. «Allerdings dürfte es spätestens am Freitag, 4. Juni, wieder wechselhaft werden», sagt Friedrich. Wie es danach weitergeht, sei noch ungewiss. Immerhin, der Juni fange gut an, übt sich der DWD-Meteorologe in Optimismus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.