Forderung der Kassenärzte: Sollten Geimpfte von der Maskenpflicht befreit werden?

10
Maskenpflicht in Trierer Fußgängerzone

Wer eine vollständige Corona-Impfung erhalten hat, soll nach Ansicht des Vorsitzenden der Kassenärztlichen Vereinigung in Rheinland-Pfalz von der Maskenpflicht befreit werden.

«Es muss mehr Anreize zum Impfen geben. Es ergibt doch sachlich keinen Sinn mehr, als zweifach Geimpfter eine Maske zu tragen», sagte KV-Chef Peter Heinz der «Rhein-Zeitung» (Mittwoch). Aus Solidaritätsgründen gegenüber nicht Geimpften werde die Chance vergeben, «über die 55 Prozent bis 60 Prozent Impfquote hinauszukommen». Und: «Ein zweifach Geimpfter sollte wieder ein Mensch mit allen Freiheiten sein, die er 2019 hatte.»

Heinz geht laut dem Zeitungsbericht davon aus, dass es im Juni ein Drittel mehr an Impfstoff gebe. Allerdings: «Das Mehr an Impfstoff wird leider mit einem abnehmenden Interesse am Impfen Ende Juni zusammenfallen. Ich befürchte, dass wir dann bei einer Erstimpfquote von 55 Prozent erst einmal stecken bleiben werden.» Dann müsse massiv für das Impfen geworben werden.

In Rheinland-Pfalz hatten bis Montag nach Angaben des Robert Koch-Instituts vom Dienstag knapp 36 Prozent eine Erstimpfung erhalten, 13 Prozent galten als vollständig geimpft.

10 KOMMENTARE

  1. Und wer soll das alles kontrollieren ? Oder bekommen die GESUNDEN eine Armbinde?
    Das treibt die Spaltung der Gesellschaft voran!
    Diese Masken nutzen eh nicht`s!
    Das sollte speziell Herr Heinz wissen!!!!!!

  2. Schwierig und gefährlich, solang nur ein geringer Teil geimpft ist. Dann werden sich nämlich ganz schnell Covidioten und Maskenverweigerer als geimpft ausgeben und andere gefährden.
    Ich bin für eine Maskenpflicht, solange nicht jeder, der eine Impfung möchte, auch eine erhalten hat.

  3. Das wäre eine absolute Frechheit. Hab mich vor 5 Wochen für einen Impftermin registriert und noch keine Antwort bekommen. Wenn sich jetzt Geimpfte ohne Maske bewegen dürfen, machen CovidIdeoten selbiges. Für mich steigt dann das Risiko sich anzustecken. Es wird immer davon geredet, Impfgegner umzustimmen. Warum nicht stattdessen erstmal die Leute impfen, die es auch wollen.

    • Ich habe nach knapp 2 Wochen meine Impftermine per Mail bekommen und etwa 2 Wochen später kam die schriftliche Bestätigung mit der Post. Und auch die Termine waren innerhalb eines moderaten Zeitraumes. Auch in meinem Bekannten- und Freundeskreis gab es keine großen Probleme. Es tut mir leid, dass bei Ihnen anscheinend etwas schief gelaufen ist, dieses scheint aber nicht die Regel zu sein.

      Und zum Thema Maskenfreiheit und Impfgegner: Wenn Sie eine Ansteckung durch Ungeimpfte befürchten, behalten Sie doch einfach ihre FFP2 auf bis Sie ausreichend geschützt sind.

  4. Unbedingt sollten die Gespritzten von der Maske befreit werden. Dann kann man leichter erkennen, wer böse, bzw. nicht gespritzt ist. Mit solchen Erkennunssymbolen haben wir ja bereits einige Erfahrung in D-Land.
    Merkt Ihr noch was?

  5. Danke Omagreta, das scheint aber bei Ihnen auch der Fall zu sein. Gott sei Dank, und auch Ihnen alles Gute und schönes WE.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.