++ Corona-Aktuell: Inzidenz in Rheinland-Pfalz sinkt weiter – die Zahlen vom Samstag ++

1
Frau mit Maske. Symbolbild Corona.
Foto: pixabay

MAINZ. In Rheinland-Pfalz haben die Gesundheitsämter am Samstag 448 neue Corona-Infektionen gemeldet. Aktuell sind demnach 16 427 Menschen im Land mit dem Erreger Sars-CoV-2 infiziert, wie das Landesuntersuchungsamt mitteilte. Die Zahl der Patienten, die mit oder an dem Virus starben, blieb unverändert bei 3561 (Stand 11.10 Uhr). Die Sieben-Tage-Inzidenz lag am Samstag bei 116,7, am Vortag hatte sie 124,5 betragen.

Die höchste Sieben-Tage-Inzidenz gab es nach den für die Bundes-Notbremse maßgeblichen Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Samstagmorgen (Stand 3.09 Uhr) im Donnersbergkreis (185,9), in Worms (176,0) und im Landkreis Südliche Weinstraße (163,8), gefolgt von Ludwigshafen (161,4). Über einer Inzidenz von 165 liegen zwei der 36 Kreise und Städte. Sobald dieser Wert an drei aufeinander folgenden Tagen überschritten wird, ist für Schulen ab dem übernächsten Tag Fernunterricht vorgesehen, an Kitas gibt es nur eine Notbetreuung.

Unter einer Inzidenz von 100, die für nächtliche Ausgangsbeschränkungen maßgeblich ist, sind acht Kommunen. Die niedrigste Inzidenz hat der Kreis Cochem-Zell mit 42,2. In der Landeshauptstadt Mainz sind es 153,3.

Innerhalb eines Tages wurden nach Angaben des Landesuntersuchungsamts elf Covid-19-Patienten ins Krankenhaus gebracht. Nach den Daten des Intensivregisters der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) vom Freitag lagen in Rheinland-Pfalz 187 Covid-19-Patienten auf Intensivstationen in Krankenhäusern. 98 von ihnen wurden invasiv beatmet (Stand 12.15 Uhr).

Vorheriger ArtikelEhrgeizige Ziele der „Ampel-Koalition“ – Klimaneutralität, Biotechnologie, moderne Innenstädte
Nächster ArtikelStadt Trier und Landkreis: Neue Infektionen – 7-Tages-Inzidenz im Landkreis erneut unter 100

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.