1,2 Millionen Schweine in Rheinland-Pfalz geschlachtet

0
Schweine. Foto: Sven Hoppe/dpa/Archivbild

BAD-EMS. In Rheinland-Pfalz wurden im vergangenen Jahr rund 1,2 Millionen Schweine geschlachtet.

Das waren nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems von Freitag gut zwei Prozent weniger als im Vorjahr. Dazu kamen etwa 62 000 Rinder, neun Prozent weniger als im Jahr 2019. So lag auch die Schlachtmenge der Schweine und Rinder mit 137 000 Tonnen gut ein Prozent unter dem Vorjahresniveau. Die Schlachtungen machten insgesamt 2,3 Prozent der bundesweit 53,3 Millionen geschlachteten Schweine und 1,9 Prozent der 3,3 Millionen geschlachteten Rinder aus.

Den Angaben zufolge wurden in Rheinland-Pfalz 1,8 Prozent der Schafe in Deutschland – überwiegend als Lämmer – und 3,8 Prozent der Ziegen geschlachtet. Die Zahl der geschlachteten und für den menschlichen Verzehr als tauglich frei gegebenen Pferde sank im Jahr 2020 auf gut 500. Das waren 21 Prozent weniger als im Vorjahr.

Eine sehr geringe Bedeutung haben nach Angaben der Statistiker Geflügelschlachtungen in Rheinland-Pfalz. Demnach gibt es in dem Bundesland nur sechs von bundesweit 199 Betrieben. 2020 entfielen gut 45 000 der knapp 704 Millionen deutschlandweiten Geflügelschlachtungen auf Rheinland-Pfalz.

Vorheriger ArtikelRegion: Erfundene Vergewaltigung der Tochter in Kita – Eltern werden jetzt gesucht!
Nächster ArtikelEifel: Hausmüll, Bauschutt und Elektro auf Feldweg und Parkplatz entsorgt – Hinweise gesucht

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.