Impfen: Saarland beabsichtigt keinen Kauf des Sputnik-Impfstoffes

0
Symbolbild; dpa

SAARBRÜCKEN. Das Saarland plant derzeit keinen Kauf des russischen Corona-Impfstoffs Sputnik V. Das teilte die Staatskanzlei in Saarbrücken am Freitag mit.

«Sollte der Bund einen Kauf in Betracht ziehen, wird die Landesregierung eine etwaige Bestellung prüfen», sagte ein Sprecher. Hierzu warte das Saarland die weiteren Planungen sowie die Gespräche der Bundesregierung ab. Deutschland will mit Russland über mögliche Lieferungen von Sputnik V sprechen. Die EU-Kommission habe erklärt, dass sie über das russische Präparat keine Verträge wie mit anderen Herstellern schließen werde, hatte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) am Donnerstag gesagt. Sputnik V hat bislang auch keine Zulassung durch die Europäische Arzneimittelagentur EMA.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.