Luxemburg: Bus und Bahn verpflichtet Desinfektionsmittel bereitzustellen

0
Ein Doppelstockzug der luxemburgischen Linie CFL hält auf dem Bahnhof in Trier-Süd. Diese Station ist besonders interessant für Pendler aus Trier-Süd und Heiligkreuz.

LUXEMBURG. Wie aus einer Antwort der Minister für Mobilität und Gesundheit auf eine parlamentarische Anfrage hervorgeht, sind in Luxemburg alle öffentlichen und privaten Transportunternehmen verpflichtet, Handdesinfektionsmittel in den Bussen bereitzustellen.

Demnach seien bereits 702 RGTR-Busse mit Spendern für Desinfektionsmittel ausgestattet, 252 neue wurden bestellt und werden gerade installiert.

Auch bei der luxemburgischen Bahn CFL wurden bisher 16 Spender an den Bahnhöfen installiert, davon allein sechs im Bahnhof Luxemburg. Etwa 40 sollen demnächst auch in den CFL-Bussen nachgerüstet werden.

Vorheriger ArtikelIrre Szenen: Wilde Verfolgungsjagd mit Kind im Auto – junge Mutter unter Drogen und ohne Führerschein
Nächster ArtikelNächstes Heimspiel innerhalb von drei Tagen – Gladiators empfangen die Nürnberg Falcons.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.