„Der April macht was er will“ – die Wetter-Aussichten an den Oster-Tagen

0
Ein Feldhase auf einer Wiese; Foto: Boris Roessler (dpa)

Der April macht, was er will – auf die Menschen in Rheinland-Pfalz und im Saarland kommt wechselhaftes Wetter zu. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilt, dürfte der Samstag noch teilweise heiter und trocken werden. Demnach herrschen an Rhein, Mosel und Saar Temperaturen zwischen 8 Grad und 13 Grad.

In der Nacht zum Sonntag ziehen einige Wolken über beide Bundesländer, gebietsweise bleibt es klar. Die Temperaturen sinken auf Werte zwischen 2 Grad und minus 4 Grad. Mit Frost in Bodennähe muss dem Wetterdienst zufolge gerechnet werden.

Der Ostersonntag wird den Meteorologen zufolge meist heiter und trocken. Im Nordwesten ziehen zeitweise Wolken auf. Die Höchsttemperaturen bewegen sich zwischen 9 und 15 Grad. In der Nacht zum Montag bleibt es den Meteorologen zufolge zunächst verbreitet klar, später ziehe Wolken auf. Tiefstwerte dürften zwischen 4 und minus 1 Grad liegen. Daher muss mit Frost in Bodennähe gerechnet werden.

Am Ostermontag ziehen nach und nach Wolken auf, im Nordwesten geht schauerartiger Regen nieder. Bis zum Abend fallen zunehmend Schauer im Bergland könnte es schneien. Die Höchsttemperaturen liegen dem DWD zufolge zwischen 3 Grad und 9 Grad. Im Laufe des Tages dürften demnach außerdem stürmische Böen aufziehen.

Vorheriger Artikel++ Aktuelle Corona-Zahlen am Freitag: Rheinland-Pfalz – über 800 von 1.076 Intensivbetten belegt ++
Nächster ArtikelIrre Szenen: Wilde Verfolgungsjagd mit Kind im Auto – junge Mutter unter Drogen und ohne Führerschein

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.