Sechs Millionen Hektoliter Wein und Most: Weinernte in Rheinland-Pfalz über dem Vorjahr

0
Uwe Anspach // dpa

BAD EMS. Die rheinland-pfälzischen Winzerinnen und Winzer haben 2020 knapp sechs Millionen Hektoliter Wein und Most erzeugt.

Wie das Statistische Landesamt Rheinland-Pfalz in Bad Ems am Donnerstag mitteilte, waren das 8,8 Prozent (486 000 Hektoliter) mehr als 2019.

Der zehnjährige Mittelwert wurde demnach um 4,6 Prozent übertroffen. 70 Prozent der Ernte sei für die Produktion von Qualitätsweinen verwendet worden, 25 Prozent für die höchste Qualitätsstufe Prädikatsweine.

Mit 2,5 Millionen Hektolitern wurde 2020 im Weinanbaugebiet Rheinhessen eine im Vergleich zum Vorjahr um 5,6 Prozent höhere Menge Wein erzeugt. Die Pfalz folgte mit 2,2 Millionen Hektolitern (plus 8,1 Prozent). An der Mosel, dem drittgrößten rheinland-pfälzischen Anbaugebiet, wurden nach der geringen Menge im Vorjahr 812.000 Hektoliter geerntet (plus 33 Prozent). An der Nahe wurden 315.000 Hektoliter, an Ahr und Mittelrhein 32.000 Hektoliter bzw. 25.000 Hektoliter geerntet. Von Rebflächen außerhalb der im Weinrecht festgelegten Weinanbaugebiete (Deutschweingebiete) wurden 2020 knapp 6.000 Hektoliter und damit mehr als die doppelte Vorjahresmenge erzeugt (plus 118 Prozent).

Den größten Anteil an der Gesamtmenge hatten laut den Statistikern die Weißweine mit 71 Prozent oder 4,3 Millionen Hektoliter.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.