Astrazeneca: Rheinland-Pfalz impft unter 60-Jährige weiter

0
Foto: dpa

MAINZ. Anders als Berlin und Brandenburg impft Rheinland-Pfalz weiterhin Menschen unter 60 Jahren mit Astrazeneca gegen das Coronavirus.

„Rheinland-Pfalz setzt die Impfungen mit Astrazeneca zunächst fort und stimmt das weitere Vorgehen mit den Gesundheitsministerinnen und -ministern von Bund und Ländern ab“, teilte das Gesundheitsministerium am Dienstag in Mainz mit. Eine Entscheidung über die weiteren Impfungen mit diesem Vakzin werde von der Sonder-Gesundheitsministerkonferenz an diesem Dienstagabend sowie einer möglichen Aktualisierung der Empfehlung der ständigen Impfkommission „zeitnah“ getroffen.

„Wir sind vorbereitet, etwaige Änderungen schnell umzusetzen“, sagte Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD). „Unser Ziel ist es nach wie vor, dass die Impfungen der Menschen in Rheinland-Pfalz schnell und sicher weiterlaufen können.“

Brandenburg hatten die Corona-Schutzimpfungen mit dem Präparat am Dienstag ausgesetzt. Zuvor hatte bereits Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) angekündigt, das Land stoppe die Impfungen mit dem Stoff des britisch-schwedischen Herstellers bei Menschen unter 60 Jahren. Auch in München werden bis auf Weiteres keine Menschen unter 60 mehr damit geimpft. Thüringen dagegen schränkt die Impfungen zunächst nicht ein.

Deutschland – und zahlreiche andere Staaten – hatten die Impfung mit dem Astrazeneca-Stoff im März vorübergehend ausgesetzt, weil mehrere Fälle mit Thrombosen (Blutgerinnseln) in den Hirnvenen in zeitlichem Zusammenhang zur Impfung gemeldet wurden. Mittlerweile wird der Impfstoff wieder verabreicht. Die Europäische Arzneimittel-Agentur Ema hatte die Sicherheit des Vakzins bekräftigt, auch die Ständige Impfkommission in Deutschland hatte sich für eine weiteren Einsatz den Mittels ausgesprochen.

Vorheriger Artikel+++ Überblick Corona-Zahlen in der Region – die Lage in unseren Landkreisen am Dienstag +++
Nächster ArtikelTrier: Jugendzentren in der Stadt machen wieder offene Angebote

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.