Grenzfahndung auf der A60: Bundespolizei Trier vollstreckt Haftbefehl

0
Foto: dpa-Archiv

TRIER/PRÜM. Im Rahmen der Grenzfahndung auf der BAB 60 nahm eine Streife der Bundespolizei am Sonntagmittag eine 28-jährige Bulgarin fest.

Die junge Frau, eingereist aus Belgien als Beifahrerin eines Pkw mit bulgarischer Zulassung, wurde mit Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Regensburg wegen eines Verstoßes gegen das Asylgesetz gesucht.

Weiterhin lag eine Sicherstellungsanordnung ihres Führerscheins vor. Aufgrund eines Verkehrsverstoßes unter Drogeneinfluss vom April 2020 wurde ihr das Recht, von ihrer britischen Fahrerlaubnis in Deutschland Gebrauch zu machen, aberkannt. Den Sperrvermerk eintragen zu lassen, hat sie jedoch bis dato nicht vorgenommen.

Der Führerschein wurde sichergestellt und die Bulgarin, nach Begleichung der geforderten Geldstrafen in Höhe von 99,80 Euro und 654,10 Euro auf freiem Fuß belassen.

Vorheriger Artikel++ Aktuell: Corona-Zahlen Stadt Trier und Landkreis – Inzidenzwerte steigen über 60 ++
Nächster ArtikelBetrunkener Mann fällt zwischen Zug und Bahnsteigkante

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.