Ehrenamtlich: Schnelltest-Zentrum in Waldrach geht am 23. März an den Start

0
Foto: dpa-Archiv

WALDRACH. Wie die Verbandsgemeinde Ruwer mitteilt, können sich Personen ohne Corona-Symptome nach vorheriger Terminvereinbarung ab dem 23. März 2021 auch in dem ehrenamtlich getragenen Testzentrum der Verbandsgemeinde Ruwer im Familienzentrum in Waldrach auf Corona testen lassen.

Die Öffnungszeiten des Testzentrums sind dienstags und freitags von 17.30 -20.00 Uhr und samstags von 09.30 – 11.30 Uhr.

Ergänzend zu den Angeboten der Apotheken und Arztpraxen bietet die Verbandsgemeinde Ruwer in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr, dem DRK-Ortsverband sowie den Malteser Hilfsdiensten Schöndorf und Waldrach diese Testmöglichkeit an. Um Warteschlangen und Kontakte zu vermeiden, ist eine vorherige Terminvereinbarung möglichst online unter www.ticket–regional.de/schnelltest-corona-vg-ruwer erforderlich. Personen, die über keinen Internetanschluss verfügen, können unter der Ticket-Hotline 0651-9790777 einen Termin reservieren. Die Ticket-Hotline ist montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr erreichbar. Die Reservierung über das Internet oder die Hotline ist bereits seit dem 18.03.2021 möglich. Weitere Infos gibt es unter https://www.ruwer.de/aktuelles/corona-schnelltestzentrum/.

Zu dem vereinbarten Termin sind folgende Unterlagen mitzubringen: zwei Ausdrucke der Terminvereinbarung, die Krankenkassenkarte (sofern gesetzlich versichert), sowie der Personalausweis. Der eigentliche Test erfolgt in Form eines Abstrichs in der Nase und im Rachen. Nach einer Wartezeit von ca. 15 min liegt das Ergebnis vor. Sofern dieser negativ ist, erhalten die getesteten Personen eine entsprechende Bescheinigung. Bei einem positiven Testergebnis erfolgt eine weitere Testung mittels eines PCR-Tests. Dadurch sollen fehlerhafte Testergebnisse möglichst schnell erkannt werden. Der PCR-Test wird an ein Labor weitergeleitet. Zudem erfolgt eine Meldung an das Gesundheitsamt. Bis zur Vorlage des Ergebnisses des PCR-Tests steht die positiv getestete Person unter häuslicher Quarantäne.

Bürgermeisterin Nickels dankt den Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz und hofft, mit diesem ehrenamtlich getragenen Angebot einen Beitrag zur Bekämpfung der Corona- Pandemie zu leisten. Dieses Testzentrum ergänzt das Testangebot der Arztpraxen und Apotheken insbesondere zu den Rand- und Schließzeiten. Bei entsprechendem Bedarf wird geprüft, ob das Testangebot ausgeweitet werden kann. Weitere Personen mit medizinischer bzw. pflegerischer Grundausbildung sind herzlich zur Mitarbeit eingeladen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.