Nach Feuer mit lebensgefährlich verletzter Person in Bitburg – Zigarette wohl Brandursache

0
Foto: Freiwillige Feuerwehr Bitburg

BITBURG/WITTLICH. Vermutlich ein unachtsamer Umgang mit einer Zigarette dürfte die Ursache eines Feuers in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses am Abend des 08.03.2021 in Bitburg gewesen sein, bei dem eine Person lebensgefährlich verletzt wurde.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen der Kriminalinspektion Wittlich konnten keine Hinweise für das Vorliegen eines technischen Defekts oder einer vorsätzlichen Brandstiftung erlangt werden.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Trier und der Kriminalinspektion Wittlich sind bislang noch nicht abgeschlossen.

Zwei Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bitburg, welche zuerst am Brandort eintrafen, blieben nach ärztlicher Untersuchung letztlich unverletzt.

Vorheriger ArtikelTrotz Inzidenz über 50: Gericht hebt Beschränkung im Saar-Einzelhandel auf
Nächster ArtikelZwei Drogentote im Saarland: 65- und 50-Jähriger Drogenopfer zwei und drei im Jahr 2021

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.